nach oben
In rekordverdächtiger Zeit haben Polizisten einen spektakulären Einbruch in ein Böblinger Juweliergeschäft (Symbolbild) aufgeklärt. 
In rekordverdächtiger Zeit haben Polizisten einen spektakulären Einbruch in ein Böblinger Juweliergeschäft (Symbolbild) aufgeklärt.  © Symbolbild: dpa
06.02.2014

Einbruch in Juweliergeschäft: Tür mit Auto aufgerammt

Böblingen. Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro haben zwei mit Jeans und Kapuzenjacken bekleidete junge Männer am frühen Donnerstagmorgen bei einem spektakulären Einbruch in ein Juweliergeschäft in der Poststraße in Böblingen erbeutet. Gegen 5.15 Uhr waren die Männer mit einem roten VW Corrado vor den Eingang des Juweliers gefahren.

Während einer der beiden eine mitgebrachte Holzdiele an die Eingangstür anlegte, fuhr sein Komplize mit dem Auto rückwärts und rammte die Tür auf. Aus mehreren gewaltsam geöffneten Vitrinen räumten sie Schmuckstücke aus und ergriffen anschließend mit dem Auto die Flucht.

Nachdem eine Anwohnerin auf die Einbruchgeräusche aufmerksam geworden war und die Polizei verständigt hatte, wurden sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, an denen auch Beamte der benachbarten Polizeipräsidien Stuttgart und Pforzheim beteiligt waren. Im Verlauf der Fahndung machten Polizeibeamte das mutmaßliche Tatfahrzeug vor einem Wohnhaus in Sindelfingen ausfindig und nahmen kurz nach 7 Uhr zwei 18 und 22 Jahre alte Tatverdächtige vorläufig fest.

Das mutmaßliche Tatfahrzeug wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.