nach oben
12.09.2012

Einigung über Schrottimmobilien

Karlsruhe. Im jahrelangen Streit um sogenannte „Schrottimmobilien“ vor dem Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe hat es eine Einigung zwischen der Bausparkasse Badenia und ihren Kunden gegeben.

„Die Bedingungen des Vergleichs erscheinen uns unter kaufmännischen Gesichtspunkten akzeptabel“, sagte gestern die Pressesprecherin der Badenia. „Insofern sind wir weder zufrieden noch unzufrieden“. Zu den Details der getroffenen Vereinbarung wollte sie sich jedoch nicht äußern. Das Unternehmen hatte in den 90er-Jahren bundesweit mehr als 7000 Immobilienverkäufe einer Vermittlerfirma mit Krediten finanziert. Badenia habe dabei die Höhe der Vermittler-Provisionen nicht offengelegt.