nach oben
21.03.2012

Elektro-Beschäftigte bekommen vier Prozent mehr

Stuttgart. Die rund 48.000 Mitarbeiter im baden-württembergischen Elektrohandwerk bekommen ab 1. April vier Prozent mehr Lohn. Darauf einigten sich am späten Dienstagabend die IG Metall und die Arbeitgeber in Sindelfingen in der dritten Tarifrunde.

Außerdem werden die Auszubildenden der Jahrgänge 2012 und 2013 in den rund 2700 Betrieben für mindestens zwölf Monate übernommen. Die Gewerkschaft war mit einer Forderung von sechs Prozent in die Verhandlungen gegangen. Vor der letzten Tarifrunde hatten nach Gewerkschaftsangaben rund 500 Beschäftigte der Branche vor dem Verhandlungslokal demonstriert. dpa