nach oben
Müssen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in der EnBW-Affäre über sich ergehen lassen: (von links) der frühere baden-württembergische Finanzminister Willi Stächele,  der Ex-Kultusminister Helmut Rau und der abgewählte Ministerpräsident Stefan Mappus. © dpa
13.07.2012

EnBW-Affäre: Ermittlungen gegen Ex-Minister

In der EnBW-Affäre hat die Stuttgarter Staatsanwaltschaft offiziell Ermittlungen gegen Baden-Württembergs Ex-Finanzminister Willi Stächele und Ex-Staatsminister Helmut Rau (beide CDU) aufgenommen. Das dafür erforderliche Schreiben der Staatsanwaltschaft ging beim Landtag ein, wie ein Sprecher des Parlaments am Freitag auf Anfrage bestätigte.

Bildergalerie: Untreue-Ermittlung: Hausdurchsuchung bei Stefan Mappus

Stächele und Rau sollen sich der Untreue schuldig gemacht haben. Ende 2010 hatten sie beim Rückkauf von 45 Prozent des Energieversorgers EnBW durch das Land mitgewirkt. Der Rückkauf kostete 4,7 Milliarden Euro. Am Mittwoch waren bereits Ermittlungen gegen Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) und den Deutschlandchef der das Geschäft begleitenden Investmentbank Morgan Stanley, Dirk Notheis, eingeleitet worden. dpa

Leserkommentare (0)