nach oben
Eine Ente und ihre frischgeschlüpften Küken sitzen in einem Blumenkasten, der an einer Brücke über der Donau angebracht ist. Die Ente brütet derzeit noch ein Ei in ihrem außergewöhnlichen Nest aus. Anwohner versorgen sie mit Futter und Wasser.
Eine Ente und ihre frischgeschlüpften Küken sitzen in einem Blumenkasten, der an einer Brücke über der Donau angebracht ist. Die Ente brütet derzeit noch ein Ei in ihrem außergewöhnlichen Nest aus. Anwohner versorgen sie mit Futter und Wasser. © Thomas Warnack/dpa
21.06.2017

Ente zieht Nachwuchs im Blumenkasten auf

Riedlingen (dpa/lsw) - Blumenkasten als Nest: Eine Ente im schwäbischen Riedlingen zieht ihren Nachwuchs an einem ungewöhnlichen Ort auf. In einem Blumenkasten auf einer Brücke über der Donau lebt sie derzeit mit vier Küken, ein weiteres Ei brütet sie noch aus.

Eigentlich ist die Stockente in der Donau zu Hause. Vermutlich zum Schutz hat sie sich als Nest allerdings den Kasten mit Blick auf den Fluss ausgesucht. Anwohner versorgen das Tier regelmäßig mit Futter und Wasser. Vor allem für Familien ist das Gespann eine Attraktion, wie Beobachter erzählen. Mütter aus der Donaustadt gehen demnach momentan besonders häufig mit ihrem eigenen Nachwuchs dort spazieren.