nach oben
Einen schwunghaften Drogenhandel hat ein 18-Jähriger über seine Schule vertrieben. Symbolbild: dpa
Einen schwunghaften Drogenhandel hat ein 18-Jähriger über seine Schule vertrieben. Symbolbild: dpa
11.03.2016

Ermittler heben Drogenring an Schule aus - 18-jähriger Schüler verhaftet

Emmendingen. Festnahme im Klassenzimmer: In einer Schule im südbadischen Landkreis Emmendingen bei Freiburg haben Polizeibeamte einen 18-Jährigen festgenommen. Der Schüler habe in den vergangenen eineinhalb Jahren unter Mitschülern und Bekannten einen Drogenring aufgebaut, teilte die Polizei gestern mit. So habe er sich Marihuana im Kilobereich besorgt und dieses an seine mindestens 13 Zwischenhändler auf Kommissionsbasis sowie an mindestens vier Stammkunden weiterverkauft. Gegen den 18-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

Der Schüler sitzt in Untersuchungshaft. Er soll nicht nur mit Drogen gehandelt, sondern auch selbst konsumiert haben. Bei den Abnehmern handele es sich um Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 Jahren und 30 Jahren. Auch gegen sie wird ermittelt. Vor der Festnahme hatte die Polizei den Angaben zufolge 18 Wohnungen, überwiegend im Landkreis Emmendingen, durchsucht. Dabei sei umfangreich Beweismaterial gefunden und beschlagnahmt worden, darunter Verpackungsmaterial und Kleinmengen von Marihuana.