nach oben
01.10.2013

Erneuter Prozessauftakt um Messerattacke auf Spielplatz

Ravensburg. Ein Prozess um eine lebensbedrohliche Messerattacke auf einem Spielplatz beginnt am Dienstag erneut vor dem Landgericht Ravensburg. Ein 22-Jähriger muss sich verantworten, weil er auf den Ex-Freund seiner Schwester eingestochen haben soll. Der Prozess war Mitte Juni nach zwei Tagen abgebrochen worden, weil einer der Laienrichter schwer erkrankt war.

Laut Anklage wollte der 22-Jährige das Opfer im Dezember 2012 nachts auf einem Ravensburger Spielplatz zur Rechenschaft ziehen, weil der Mann sich von der Schwester des Beschuldigten trennte, anstatt sie zu heiraten. Der Mann überlebte laut Staatsanwaltschaft trotz schwerer innerer Verletzungen, weil seine Begleiter ihn direkt ins Krankenhaus brachten und er dort notoperiert wurde.