nach oben
21.07.2014

Erst Mobiliar zertrümmert, dann Polizisten mit Schwert bedroht

Leonberg. Vermutlich unter dem Eindruck einer psychischen Ausnahmesituation hat ein 22-Jähriger in der Nacht zum Montag in der elterlichen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Leonberg randaliert und das Mobiliar zertrümmert. Auch Polizisten gegenüber zeigte er sich renitent. Er drohte ihnen mit einem Schwert.

Nachdem Nachbarn gegen 2 Uhr die Polizei alarmiert hatten, öffnete der junge Mann einer Streifenbesatzung auf deren Klingeln die Wohnungstür. Beim Anblick der Beamten reagierte er sofort aggressiv und bedrohte sie mit einem Schwert. Die Polizisten konnten den 22-Jährigen jedoch beruhigen und ihm das Schwert abnehmen. Er wurde zunächst in Gewahrsam genommen und schließlich nach ärztlicher Untersuchung in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.