nach oben
06.10.2015

Erste 450 Flüchtlinge bei Stuttgarter Messe eingetroffen

Die ersten rund 450 Flüchtlinge sind in der Notunterkunft der Stuttgarter Messe angekommen. Neun Busse hätten die Menschen am Dienstag gebracht, sagte ein Sprecher der Stabsstelle Flüchtlingsunterbringung. Ein weiterer Bus wurde noch erwartet. Die Messe sollte nach Angaben des Regierungspräsidiums Stuttgart noch am Abend bereit sein für die Aufnahme von insgesamt bis zu 2500 Flüchtlingen.

Wegen Lieferengpässen etwa bei Matratzen und Betten hatte sich der Aufbau zuletzt verzögert. Die Flüchtlinge sollen in einer Messehalle untergebracht werden. Unklar sei noch, ob die Kapazität ausgeschöpft werden müsse, heißt es von der Stabsstelle. Die Notunterkunft in der Messe ist bis zum 15. Oktober befristet.