nach oben
Holger Härter, der ehemalige Finanzvorstand des Stuttgarter Sportwagenherstellers Porsche, steht am 05.09.2012 in einem Gerichtssaal am Landgericht Stuttgart (Baden-Württemberg). Er muss sich wegen des Verdachts auf Kreditbetrug verantworten. Der Prozess wird am 08.10.2012 mit Zeugenbefragungen fortgesetzt. Foto: dpa
Erste Zeugenbefragung im Prozess um Ex-Porsche-Finanzchef © dpa
08.10.2012

Erste Zeugenbefragung im Prozess um Ex-Porsche-Finanzchef

Stuttgart. Nächstes Kapitel im Wirtschaftskrimi um den früheren Porsche-Finanzchef Holger Härter. Vor dem Stuttgarter Landgericht wird der erste Zeuge befragt. Härter soll Kreditbetrug begangen haben.

Im Wirtschaftskrimi um den früheren Porsche-Finanzchef Holger Härter wird heute (Montag/09.00) der erste Zeuge befragt. Härter und zwei seiner damaligen Führungskräfte müssen sich wegen Kreditbetrugs vor dem Landgericht Stuttgart verantworten. Hintergrund ist der 2009 gescheiterte Versuch, den viel größeren Volkswagen-Konzern zu übernehmen.

Die Anklage ist überzeugt, dass Härter und sein Finanzteam eine Bank damals gezielt hinters Licht geführt haben. Härter weist die Vorwürfe zurück. Gericht und Staatsanwaltschaft wollen nun einen Mitarbeiter des betroffenen Kreditinstituts befragen, der am stärksten in die Verhandlungen eingebunden war. Voraussichtlich wird auch der E-Mail-Verkehr zwischen dem Porsche-Finanzteam und der Bank ausgewertet.