nach oben
© Symbolbild/dpa
20.09.2016

Essenslieferant in Ludwigsburg erneut ausgeraubt

Ludwigsburg. Unter dem Vorwand einer Essensbestellung wurden ein 43-Jähriger und sein 39 Jahre alter Begleiter in der Nacht zu Dienstag von zwei bislang unbekannten Tätern in der Strombergstraße ihrer Geldbeutel und Mobiltelefone beraubt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Gemeinsam mit seinem Beifahrer war der 43-Jährige gegen 1.20 Uhr in einem Smart an die genannte Anschrift gefahren. Sie wurden dort bereits von zwei unbekannten Männern erwartet. Um das Essen zu holen, stieg der 43-Jährige aus dem Auto aus und begab sich zum Kofferraum. Plötzlich bedrohte einer der Fremden ihn mit einer Schusswaffe und raubte ihn aus. Das zweite Opfer wurde durch den weiteren Täter auch mit einer Schusswaffe bedroht, aus dem Auto gezogen und bestohlen. Die Räuber flüchteten anschließend im Smart in Richtung Osterholzallee. Der Wert der Beute konnte noch nicht beziffert werden.

Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung, die durch Beamte umliegender Polizeipräsidien, sowie einem Polizeihubschrauber unterstützt wurde, führte nicht zur Ergreifung der Verdächtigen. Der Smart konnte auf einem Parkplatz der nahe gelegenen Schlieffenstraße sichergestellt werden. Bei den Räubern handelte es sich um zwei Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren mit kräftiger Statur. Während der eine etwa 1,60 Meter groß ist, ist sein Komplize etwas größer. Sie trugen beide dunkle Kleidung, haben einen kurzen Vollbart und sprachen Deutsch. Die Ermittlungen dauern an. Das Kriminalkommissariat Ludwigsburg bittet Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, sich unter Telefon (07141)189 zu melden.