nach oben
Ex-Polizeichef: Am «Schwarzen Donnerstag» keine Verletzten gesehen. Foto: dpa-Archiv
Ex-Polizeichef: Am «Schwarzen Donnerstag» keine Verletzten gesehen © dpa
22.10.2014

Ex-Polizeichef: Am «Schwarzen Donnerstag» keine Verletzten gesehen

Stuttgarts Ex-Polizeichef Siegfried Stumpf will beim harten Einsatz gegen Stuttgart-21-Demonstranten 2010 im Schlossgarten keine Verletzten gesehen haben. Von den weit mehr als 100 Verletzten habe er damals erst «in den Abendstunden» gehört, nachdem die Gitterlinie der Polizei stand und der Park geräumt war.

Das geht aus dem Protokoll der Vernehmung des ehemaligen Polizeipräsidenten bei der Staatsanwaltschaft vor zwei Jahren hervor, die am Mittwoch beim sogenannten Wasserwerferprozess gegen zwei Polizeiführer Thema war. Stumpf selbst hatte seine Aussage im Prozess letzte Woche verweigert, weil gegen ihn noch Ermittlungen laufen.

Leserkommentare (0)