nach oben
© Symbolbild: Seibel
09.05.2018

Extremer Widerstand: 39-Jähriger verletzt zwei Polizisten

Karlsruhe. Ein 39 Jahre alter und unter erheblichen psychischen Beeinträchtigungen stehender Mann leistete am Dienstagmorgen in einem Parkhaus am Karlsruher Festplatz bei seiner Gewahrsamnahme erheblichen Widerstand.

Während eine Polizeibeamtin Prellungen davontrug, erlitt ihr Kollege zusätzlich noch eine Fraktur am Ringfinger und blieb in der Folge dienstunfähig.

Der aus Rumänien stammende Mann kam mit Schürfwunden und einem
Kopfhämatom vorsorglich zur stationären Behandlung in eine Klinik. Er sollte gegen 7.40 Uhr einer psychiatrischen Einrichtung zugeführt werden und widersetzte sich unter massiver Körpergewalt seiner vorherigen Durchsuchung. Schließlich war der 39-Jährige laut Polizei nur noch unter Einsatz der Hiebwaffe und nach Fesselung an Händen und Beinen zur Raison zu bringen.