nach oben
Gabriele Heise, die Generalsekretärin der FDP in Baden-Württemberg, läutet am 05.01.2013 in der Liederhalle in Stuttgart (Baden-Württemberg) mit einer Glocke beim 109. FDP-Landesparteitag. Einen Tag vor dem Dreikönigstreffen der FDP am 06.01.2013 im Opernhaus in Stuttgart beraten die Südwest-Liberalen bei ihrem Parteitag vor allem über grün-rote Bildungspolitik in Baden-Württemberg.
Gabriele Heise, die Generalsekretärin der FDP in Baden-Württemberg, läutet am 05.01.2013 in der Liederhalle in Stuttgart (Baden-Württemberg) mit einer Glocke beim 109. FDP-Landesparteitag. Einen Tag vor dem Dreikönigstreffen der FDP am 06.01.2013 im Opernhaus in Stuttgart beraten die Südwest-Liberalen bei ihrem Parteitag vor allem über grün-rote Bildungspolitik in Baden-Württemberg. © dpa
05.01.2013

FDP-Landesparteitag in Stuttgart - Schwerpunkt Bildung

Stuttgart (dpa/lsw) - Zum Auftakt des Wahljahres 2013 hat Baden-Württembergs FDP-Generalsekretärin Gabriele Heise ihre Parteifreunde in Stuttgart auf anstrengende Monate eingestimmt. «Es erfordert Mut, gegen den Strom zu schwimmen, stärkt aber die Muskelkraft», sagte sie vor 400 Delegierten beim Landesparteitag am Samstag.

Auch wenn Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hohe Sympathiewerte genieße, werde ihre Partei herausstellen, dass seine Politik dem Land schade. Schwerpunkt des Treffens ist die Auseinandersetzung mit der grün-roten Bildungspolitik. Nach dem Landestreffen kommt die FDP-Spitze zu ihrem traditionellen Dreikönigstreffen im Stuttgarter Opernhaus zusammen.