nach oben
Fähnchen im Wind - Brüdertrio entwickelt Fanartikel zur EM.
Fähnchen im Wind - Brüdertrio entwickelt Fanartikel zur EM © dpa
20.06.2012

Fähnchen im Wind - Brüdertrio entwickelt Fanartikel zur EM

Stuttgart (dpa/lsw) - Ein Brüdertrio aus Steinheim (Kreis Ludwigsburg) will mit einer Erfindung verhindern, dass die EM-Euphorie vom Winde verweht wird. Die angehenden Mediziner haben eine Fensterfahne entwickelt, die dank einer speziellen Halterung garantiert bis zum Abpfiff des Turniers wehen soll.

Die Idee für den Fanartikel hatte der Jüngste, David Schneider (26). Beim Büffeln fürs Physikum 2010 fielen ihm die häufig nur provisorisch befestigten Fahnen auf, die schon mal im Vorgarten landeten. Gemeinsam mit seinen Brüdern Carl Christoph (29) und Philipp (31) entwickelte er die Geschäftsidee. Mit Schuhsäcken und Küchenbrettern tüftelten die drei Studenten an ersten Modellen für eine universelle Halterung und ließen sich schließlich ihre Erfindung schützen, ein Europäisches Patent ist beantragt. «Es gibt schon Halterungen zum Anbohren auf dem Markt. Aber unser Modell kann man spurlos entfernen und es ist günstig», sagt Carl Christoph. Rund zwei Euro kostet das Fähnchen für alle Fälle im Internetversand. Inzwischen haben die Brüder Schneider einen Großhändler gefunden, der schon 200 000 Stück produzieren ließ. «Einen kleinen Gewinn haben wir schon erwirtschaftet», sagt Carl Christoph. Vor einem Absatzeinbruch nach einem möglichen EM-Aus der Löw-Truppe haben die angehenden Ärzte keine Angst. «Für uns ist das sowieso nur ein Zubrot. Keiner von uns hat vor, die Medizin an den Nagel zu hängen.»

Leserkommentare (0)