nach oben
08.03.2015

Fahranfänger verursacht Unfall mit drei Schwerverletzten

Karlsruhe (dpa/lsw) - Er hatte erst ein paar Wochen seinen Führerschein: Ein 18-Jähriger hat in Karlsruhe einen Unfall mit drei Schwerverletzten verursacht. Der Fahranfänger sei am Samstag mit einem 17 Jahre alten Beifahrer in einem Sportwagen aus zunächst ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Kurve auf den Seitenstreifen geraten, teilte die Polizei am Sonntag mit. Das Auto geriet ins Schleudern, prallte gegen die Leitplanke und krachte letztlich mit dem entgegenkommenden Auto einer 53-Jährigen zusammen. Rettungskräfte brachten alle drei in Krankenhäuser. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt.

Die Polizei sperrte die Bundesstraße 3 für mehr als zwei Stunden. Eine Spezialfirma musste die Fahrbahn reinigen. Zunächst hatte ein Polizeisprecher gesagt, dass dem Unfall ein missglücktes Überholmanöver vorausgegangen sei.