nach oben
13.03.2009

Fahrfehler kostete Porsche-Testfahrer aus Weissach das Leben

DARMSTADT. Der tödliche Unfall eines Porsche-Testfahrers vor einem Monat mit einem geheimen Vorserien-Modell ist auf einen Fahrfehler zurückzuführen. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag in Darmstadt mit, wo der Unfall passierte.

Ein Gutachten schließe eine technische Ursache ebenso aus wie zu hohes Tempo. Der 51 Jahre alte Mann war auf der Autobahn A5 mit seinem getarnten Prototypen, einem sogenannten „Erlkönig“, mit Tempo 110 bis 120 unter die Mittelleitplanke gerast. Dabei wurde das Dach des Wagens abgerissen. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.