nach oben
11.02.2011

Familientragödie: Frau erdrosselt - Mann noch nicht vernehmungsfähig

BIETIGHEIM-BISSINGEN. Nachdem am Mittwoch eine 64-jährige Frau in einer Wohnung in Bietigheim-Bissingen tot aufgefunden wurde hat sich der Verdacht gegen ihren 66-jährigen Noch-Ehemann, der versucht hatte sich zu erhängen, erhärtet.  

Nach der Obduktion steht fest, dass die Frau mit einem Strick erdrosselt wurde. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, konnte das Tatwerkzeug sichergestellt werden.

Der Zustand des 66-jährigen Mannes hat sich mittlerweile weiter stabilisiert. Eine Vernehmung ist aber nach wie vor nicht möglich.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn hat der Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn Haftbefehl gegen ihn erlassen. Wann der Haftbefehl eröffnet und in Vollzug gesetzt werden kann, steht derzeit noch nicht fest.

Die Kriminalpolizei hat unterdessen ihre Ermittlungen zum familiären und privaten Umfeld von Opfer und Tatverdächtigem fortgeführt. Die Gesamtumstände lassen dabei den Schluss zu, dass die vor einigen Monaten vollzogene Trennung des Ehepaares Anlass für das Tötungsdelikt war. pol/de