nach oben
Ein 46-jähriger Familienvater hat im Streit seine Frau ausgesperrt und sich mit seinen drei Kindern in der Wohnung verbarrikadiert. Er weigerte sich, die Polizei hereinzulassen. Symbolbild: PZ-news
Ein 46-jähriger Familienvater hat im Streit seine Frau ausgesperrt und sich mit seinen drei Kindern in der Wohnung verbarrikadiert. Er weigerte sich, die Polizei hereinzulassen. Symbolbild: PZ-news © Symbolbild: PZ-news
10.09.2012

Familienvater rastet aus - Spezialkommando befreit Kinder

Bad Buchau. Ein 46-jähriger Familienvater aus Bad Buchau (Kreis Biberach) hat in der Nacht zum Montag im Streit seine Frau ausgesperrt und sich mit seinen drei Kindern in der Wohnung verbarrikadiert.

In schwer angetrunkenem Zustand weigerte er sich, die Polizei hereinzulassen und ging sogar auf die Streifenbeamten los. Schließlich schlug ein Spezialeinsatzkommando die Terrassentür ein, um die Kinder aus seiner Gewalt zu bringen und den Vater festzunehmen, teilte die Polizei mit.

Der als gewalttätig bekannte Mann wurde über Nacht in Gewahrsam genommen und darf sich nach einem richterlichen Beschluss erstmal seiner Familie nicht mehr nähern. Die Gemeinde hat ihm eine Wohnung besorgt. Ihm blüht eine Strafanzeige wegen versuchter schwerer Körperverletzung. Der 46-Jährige hatte in der Nacht um sich geschlagen und die Streifenbeamten mit schweren Gegenständen beworfen - unter anderem mit einer Magnumflasche. Drei Beamte wurden leicht verletzt.