nach oben
Fast 200.000 Unterstützer für Online-Petition zu Homosexualität © dpa
28.01.2014

Fast 200.000 Unterstützer für Online-Petition zu Homosexualität

Stuttgart. Die umstrittene Online-Petition gegen Leitsätze zur Betrachtung sexueller Lebensformen im baden-württembergischen Schulunterricht ist nach zwei Monaten abgeschlossen. Insgesamt bekundeten 192.219 Unterzeichner ihre Unterstützung für die Initiative mit dem Motto «Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens», teilten die Initiatoren mit.

Die von einem Realschullehrer eingereichte Petition forderte von der Kommission für den Bildungsplan der grün-roten Landesregierung ein klares Zeichen «zu einer verantwortungsbewussten Sexualpädagogik und ein "Nein" zur Überbetonung einzelner Gruppen und ihrer Interessen». Auch kirchliche Kreise schlossen sich der Kritik an.

Zwei Gegenpetitionen mit jeweils mehreren zehntausend Unterstützern heizten die bundesweit beachtete Debatte zusätzlich an. Kultusminister Andreas Stoch (SPD) sagte am Montag in Stuttgart, Online-Petitionen seien problematisch, wenn sie mit Fehlinformationen zur Stimmungsmache benutzt würden.