nach oben
Ein Mann lässt am 01.01.2017 am Schlossplatz in Stuttgart (Baden-Württemberg) eine Feuerwerksrakete aus seiner Hand starten. Hunderte Menschen kamen auf dem Schlossplatz in Stuttgart zum gemeinsamen Feiern zusammen.
Ein Mann lässt am 01.01.2017 am Schlossplatz in Stuttgart (Baden-Württemberg) eine Feuerwerksrakete aus seiner Hand starten. Hunderte Menschen kamen auf dem Schlossplatz in Stuttgart zum gemeinsamen Feiern zusammen. © Lino Mirgeler/dpa
02.01.2017

Feinstaub-Belastung an Neujahr extrem hoch - auch in Pforzheim

Stuttgart (dpa/lsw) - Das neue Jahr hat in Stuttgart mit besonders schlechter Luft begonnen. Mit 174 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft war der Wert am Neckartor am Neujahrstag mehr als dreimal so hoch wie erlaubt.

Das geht aus Daten der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz (LUBW) vom Montag hervor. Nach EU-Vorgaben darf die Belastung an maximal 35 Tagen über 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft liegen. Unter anderem wurden auch in Reutlingen, Pforzheim, Schwäbisch Hall und Ludwigsburg deutlich erhöhte Werte gemessen.

Bereits am Wochenende hatten LUBW-Experten eine hohe Belastung durch den Rauch von verbrannten Feuerwerkskörpern vorausgesagt, der demnach zu großen Teilen aus Feinstaub besteht.