nach oben
Ein Ferienflieger aus Fuerteventura ist bei einer Notlandung im Stuttgarter Flughafen sicher heruntergekommen.
Ein Ferienflieger aus Fuerteventura ist bei einer Notlandung im Stuttgarter Flughafen sicher heruntergekommen. © Symbolbild: dpa
12.11.2013

Ferienflieger mit Reifendefekt: Notlandung in Stuttgart

Stuttgart. Ein Flugzeug mit 162 Passagieren an Bord ist in der Nacht zum Dienstag in Stuttgart notgelandet. Grund sei vermutlich ein defekter Reifen gewesen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Kurz nach Start der Maschine auf der spanischen Ferieninsel Fuerteventura sollen, so Medienberichte, Reifenteile auf der Startbahn gefunden worden sein. «Der Pilot hatte die Panne jedoch rechtzeitig bemerkt und konnte den Flieger dann ohne Probleme landen».

Alle Fluggäste hätten die Maschine nach gelungener Landung in Stuttgart ganz normal über die Treppen verlassen. Verletzt worden sei niemand. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot zum Flughafen geeilt. «Alles was Räder hat, war vor Ort», fügte der Feuerwehrsprecher hinzu.

Für die 162 Passagiere sei die Reise von Fuerteventura anschließend zu Ende gewesen. «Stuttgart war nämlich der planmäßige Zielflughafen der Boeing 737-800.»