nach oben
© Symbolbild: dpa
05.11.2014

Festgenommenem Dieb können mehrere Straftaten nachgewiesen werden

Karlsruhe. Nach einem Diebstahl in der Karlsruher Kaiserstraße ist am späten Sonntagabend ein flüchtiger, 19-jähriger Algerier durch Beamte des Polizeireviers Marktplatz festgenommen worden. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann auch für weitere Diebstähle verantwortlich ist.

Zuvor hatte der junge Mann um 22.00 Uhr aus dem Handschuhfach eines unverschlossen abgestellten Umzugstransporters einen Geldbeutel mit Bargeld entwendet. Der Geschädigte stellte den 19-Jährigen zur Rede und wurde bei dem Versuch, ihn festzuhalten, durch den Dieb leicht verletzt.

Durch einen Zeugen wurde weiter beobachtet, wie der entwendete Geldbeutel an einen anderen, bislang unbekannten Mann übergeben wurde. Der Flüchtige konnte kurze Zeit später durch eine Streifenwagenbesatzung in der Zähringerstraße festgenommen werden.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der wohnsitzlose Mann auch für einen im Oktober begangenen Diebstahl in Stuttgart und einen im März diesen Jahres verübten Pkw-Aufbruch verantwortlich ist. Der junge Mann wurde am Montag dem Haftrichter vorgeführt, der antragsgemäß Haftbefehl erließ.