nach oben
© Symbolbild: Seibel
21.01.2012

Feucht-fröhlicher Ausflug mit dem Audi ins Bachbett

Krautheim. Feucht-fröhlich wurde der Abend gestartet, feucht-kalt war das Ende. Ein 18-jähriger Fahranfänger hatte es etwas zu eilig, nach Hause zu kommen. Weil er Geschwindigkeit und Straßenglätte noch nicht richtig in Verbindung bringen konnte, landete er mit seinem Auto im Bachbett. Doch die Nacht war mit einem längeren Spaziergang in total durchnässter Kleidung noch lange nicht zu Ende.

Am Samstag um 2.35 Uhr fuhr der 18-Jährige mit seinem Audi von Unterginsbach kommend in Richtung Krautheim. In einer leichten Rechtskurve kam er zunächst infolge überfrierender Nässe nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Bordstein und durchbrach dann ein angrenzendes Geländer. Das Auto überschlug sich hierbei und stürzte zwei Meter tief in den Ginsbach. Der Audi blieb auf dem Dach im Wasser liegen.

Der Fahrer sowie sein 16-jähriger Beifahrer konnten das Fahrzeug unverletzt, aber vollkommen durchnässt selbstständig verlassen. Beide gingen zu Fuß nach Hause. Die Polizei wurde von anderen Verkehrsteilnehmern verständigt.

Bei einer Überprüfung des 18-jährigen Fahranfängers stellten die Beamten Alkoholeinwirkung fest. Blutentnahme und Führerscheinentzug waren deshalb die Folge. Am Audi entstand Totalschaden in Höhe von 5000 Euro. Der verursachte Fremdschaden beträgt etwa 400 Euro. pol