nach oben
Waiblingen. Bei einem Brand in einem Hochhaus in Waiblingen sind zwei Bewohner schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, war das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache in dem Gebäude ausgebrochen. Den Angaben zufolge wohnen darin mehr als hundert Menschen.
Feuer in Hochhaus - zwei Schwerverletzte © dpa
05.04.2013

Feuer in Hochhaus - zwei Schwerverletzte

Waiblingen. Bei einem Brand in einem Hochhaus in Waiblingen sind zwei Menschen verletzt worden. Ein 31 Jahre alter Besucher erlitt lebensgefährliche, seine 34-jährige Gastgeberin schwere Verletzungen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Beide kamen in Spezialkliniken. Mehr als 100 Menschen mussten aus dem brennenden Haus geholt werden.

Der 31-Jährige sei auf der Flucht vor den Flammen von einem Balkon im dritten Stock gesprungen. Zuvor hatte er die Frau aus der Brandwohnung auf einen anderen Balkon gebracht.

Das Feuer war am Donnerstag aus zunächst ungeklärter Ursache in dem Gebäude ausgebrochen. Wann mit einem Ergebnis der Ermittlungen gerechnet werden könne, ist nach Angaben der Polizei ungewiss. «Der Schaden geht vermutlich insgesamt in die Hunderttausende», teilte die Polizei weiter mit. Zehn Wohnungen waren zunächst nicht mehr bewohnbar.

Die Stadt Waiblingen brachte neun Familien unter, eine konnte bei Verwandten unterkommen. Insgesamt waren mehr als 60 Feuerwehrleute und zehn Rettungswagen im Einsatz.

Leserkommentare (0)