nach oben
© Symbolbild: dpa
17.10.2015

Feuer in Karlsruher Autohandel: Rätsel um Brandursache

Karlsruhe. Bei einem Autohandel in Karlsruhe Im Mittelfeld brach am Freitagmorgen ein Brand aus, dessen Ursache die Ermittler noch etwas rätseln lässt. Nach Begutachtung der Brandörtlichkeit kann ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung ergaben sich aber bislang ebenfalls nicht.

Eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife entdeckte das Feuer um 4.45 Uhr und verständigte die Feuerwehr. Bei der Entdeckung des Brandes standen bereits einige Fahrzeuge, mehrere Autoreifen und eine Seitenwand, der dort als Büro genutzten Blockhütte, in Flammen. Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe sowie die Freiwillige Feuerwehr Karlsruhe-Bulach waren mit 25 Einsatzkräften bis 5.20 Uhr mit Löscharbeiten beschäftigt. Der geschätzte Gesamtschaden beziffert sich auf etwa 25.000 Euro. Zu Personenschäden kam es glücklicherweise nicht. Die Ermittlungen bezüglich zur Brandursache dauern an.