nach oben
© Symbolbild: Seibel
04.09.2015

Filmreife Verfolgungsjagd in Karlsruhe – Einbrecher versteckt sich im Maisfeld

Karlsruhe. Es liest sich wie das Drehbuch eines Action-Films: nach einem Einbruch in einer Firma in Karlsruhe suchen Polizisten mit einem Polizeihund und Hubschrauber nach zwei flüchtigen Tätern. Dabei rennt der eine in ein Maisfeld, der andere rast mit dem Auto davon.

Gegen 0.30 Uhr in der Nacht von Donnerstag auf Freitag beobachtete ein Security-Bediensteter der Firma einen Mann auf dem Gelände in der Grashofstraße und alarmierte die Polizei und einen Firmenverantwortlichen, der als Erster auf dem Betriebsgelände eintraf. Anschließend sah er, wie zwei Männer in unterschiedliche Richtungen flüchtete. Einer der beiden rannte zu Fuß in ein Maisfeld, der andere stieg in ein Auto und raste davon.

Die Polizei leitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein und zog einen Hubschrauber sowie einen Polizeihunden zur Unterstützung hinzu. Der Hubschrauber entdeckte schließlich den Tatverdächtigen, der sich im Maisfeld versteckte, die eingesetzten Polizeikräfte konnten den Mann mit Hilfe des Diensthundes „Flipp“ festnehmen.

Der zweite Täter konnte jedoch unerkannt in dem Fahrzeug flüchten. Noch bevor der Security-Angestellte die Täter entdeckte, konnten diese zwei Baumaschinen im Wert von rund 7.000 Euro in den Fluchtwagen verladen.

Der festgenommene 26-jährige Tatverdächtige wurde am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.