nach oben
Die am Montagmittag entschärfte Fliegerbombe war nicht die einzige in Stuttgart: 2010 wurden gleich zwei Bomben gefunden. Eine davon wog 500 Kilogramm.
Die am Montagmittag entschärfte Fliegerbombe war nicht die einzige in Stuttgart: 2010 wurden gleich zwei Bomben gefunden. Eine davon wog 500 Kilogramm. © dpa
18.03.2013

Fliegerbombe entdeckt und entschärft - Umkreis 300 Meter weit abgesperrt

Stuttgart. Eine 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe amerikanischer Herkunft aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montag im Gebiet Frauenkopf in Stuttgart von Beamten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes geborgen und um 13.46 Uhr vor Ort entschärft worden.

Beamte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes hatten das Kriegsrelikt anhand von Luftaufnahmen und deren Auswertungen ausfindig gemacht.

Der Fundort der Bombe wurde im Umkreis von 300 Metern abgesperrt. Vier private Wohnhäuser an der Distlerstraße und im Flilderblickweg mussten vorübergehend geräumt werden. Beamte der Einsatzhundertschaft stellten sicher, dass sich in dem Waldgebiet rund um den Fundort niemand mehr aufhielt.

Um 13.30 Uhr stand die polizeiliche Absperrung: zwischen der Stadtbahn-Haltestelle Stelle und dem Ortseingang Frauenkopf war die Frauenkopfstraße gesperrt, die Straße Waldebene Ost zwischen einem Schulareal und der Abfahrt Buchwald.