nach oben
04.09.2012

Frau ermordet und dann Selbstmord vorgetäuscht?

An einem Dachbalken soll ein 52-Jähriger in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) seine Frau erhängt und so einen Selbstmord vorgetäuscht haben. Seit Dienstag muss er sich wegen Mordes vor dem Stuttgarter Landgericht verantworten.

Eifersucht vermutet die Staatsanwaltschaft als Motiv hinter der Tat von Ende Dezember 2011. Das Ehepaar lebte getrennt, die 47-Jährige soll von Heiratsplänen mit einem Anderen gesprochen haben. Laut Anklage hat der Mann die Frau niedergeschlagen und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt. Danach habe er ihr ein Seil um den Hals gebunden und dieses mehrfach über den Balken hochgezogen, bis die 47-Jährige starb.dpa