nach oben
Das Foto zeigt Polizeiobermeister Daniel Kohler mit der Schlange.
Das Foto zeigt Polizeiobermeister Daniel Kohler mit der Schlange. © Polizei
22.08.2013

Frau findet einen Meter langen Python vor der Haustüre

Ulm. Einen großen Schrecken hat eine Frau aus Ulm am frühen Montagmorgen erlebt. Als sie die Haustüre öffnete, lag da nicht etwa die Zeitung – sondern ein etwa ein Meter langer Python.

Der Frau war gleich klar, dass es sich um eine exotische Schlange handeln muss, zumal das Tier gut einen Meter lang war. In Sorge um die Schlange stülpte die Frau einen Karton darüber, machte aber zuvor ein Foto. Dann verständigte die 62-Jährige die Polizei.

Anhand des Fotos identifizierte die Polizeistreife die Schlange als mutmaßliche Würgeschlange. Die Polizisten nahmen das Tier kurzerhand mit auf die Wache. Nach dem vorsichtigen Transport gewann das Tier wohl Vertrauen in die Umgebung. Der Python begann so nach und nach, das Büro zu inspizieren. Doch mussten die Polizisten dies wieder unterbrechen, denn noch am Morgen wurde der Python in einer Zoohandlung in Neu-Ulm artgerecht untergebracht.