nach oben
© Symbolbild dpa
11.08.2015

Frau schläft mit Zigarette ein und setzt damit das Haus in Brand

Böblingen. Die Freiwillige Feuerwehr Böblingen musste mit 31 Kräften und sechs Fahrzeugen einen Brand in einem Mehfamilienhaus an der Pfarrgasse in Böblingen bekämpfen. Eine Frau war am Dienstag gegen 0.50 Uhr auf ihrem Sofa eingeschlafen – mit einer Zigarette in der Hand.

Anwohner nahmen Rauchgeruch und den Alarm eines Rauchmelders wahr und riefen daraufhin die Feuerwehr.

Die 54-Jährige wurde von an ihrer Wohnungstür klingelnden Feuerwehrmännern mit Atemschutzmasken geweckt und wurde daraufhin aus der verrauchten Wohnung geführt. Das brennende Sofa wurde schnell gelöscht.

Im Krankenhaus wurde bei der Frau eine Rauchgasvergiftung festgestellt. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro, am Gebäude selbst entstand jedoch kein Schaden.