nach oben
© Symbolbild: dpa
29.08.2012

Frau stirbt nach Sprung aus fahrendem Zug

Mannheim. Eine 28-jährige Frau ist am Mittwoch im Mannheimer Hauptbahnhof aus einem anfahrendem Zug gesprungen und hat dabei tödliche Kopfverletzungen erlitten.

Wie die Polizei mitteilte, hatten die Frau und ihre Mutter zu spät bemerkt, dass sie umsteigen müssen. Obwohl die Zugtüren des anfahrenden Zuges bereits verschlossen waren, öffneten sie diese mit viel Kraftaufwand. Nachdem die Mutter noch aussteigen konnte, warf die  28-Jährige ihre Koffer aus dem Zug und sprang diesen hinter her. Bei ihrem Sturz auf den Bahnsteig verletzte sie sich schwer am Kopf. Die Frau starb trotz der Reanimationsversuche eines Bundespolizisten.