nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
01.02.2016

Frau überfährt und tötet eigenen Hund beim motorisierten Ausführen

Bei einer eigenwilligen Art des Ausführens hat eine 26 Jahre alte Frau ihren Hund mit dem Auto überfahren und getötet. Die Frau sei am Freitag verbotenerweise im Bereich einer Tongrube zwischen Walldorf und Nußloch (Rhein-Neckar-Kreis) mit ihrem Wagen gefahren und habe dabei ihren Hund frei nebenher laufen lassen, teilte die Polizei Mannheim am Montag mit.

Plötzlich habe sie das Tier überfahren und einfach liegen lassen. Die Polizei konnte die 26-Jährige später ausfindig machen. Sie habe ausgesagt, den Hund unabsichtlich überfahren zu haben und unter Schock weitergefahren zu sein. Die Ermittler suchen nach einem Fahrradfahrer als Zeugen, der die Frau an der Unfallstelle angesprochen hatte. Die 26-Jährige muss sich wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten.