nach oben
06.12.2012

Frau verfährt sich und bleibt im verschneiten Gleisbett stecken

Bei Schneetreiben ist eine Autofahrerin in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) falsch abgebogen und mit ihrem Wagen in Bahngleisen stecken geblieben. Ein Zug konnte noch rechtzeitig gestoppt werden, die 56-Jährige blieb unverletzt.

Nach Polizeiangaben vom Donnerstag hatte die Frau am Mittwochabend vermutlich die verschneiten Gleise für die Straße gehalten. Ihr Auto konnte schließlich geborgen werden, der Zugverkehr war dadurch aber etwa eine halbe Stunde unterbrochen .dpa