nach oben
Weil sie das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt hat, ist eine Frau mit ihrem Auto durch eine Mauer gefahren und in eine Baugrube gestürzt.
Weil sie das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt hat, ist eine Frau mit ihrem Auto durch eine Mauer gefahren und in eine Baugrube gestürzt. © dpa
12.01.2012

Frau verwechselt Gas mit Bremse und landet in Grube

Ulm. Die ewige Diskussion zwischen Mann und Frau: Wer fährt besser Auto? Neueste Unfall-Studien europäischer Automobilclubs belegen, dass Frauen deutlich weniger Autounfälle verüben als Männer. Trotzdem scheinen die spektakulärsten von Frauen verursacht zu werden. Vor allem wenn es um so komplizierte Dinge wie Einparken, Wenden oder das Bedienen von Gas- und Bremspedal geht.

So geschehen am Donnerstagmorgen in Ulm. Eine 52-Jährige, die sich offenbar verfahren hatte, verwechselte bei einem Wendemanöver in einer Hofeinfahrt Bremse und Gas. Dabei fuhr sie ungebremst gegen eine Mauer und stürzte anschließend in ihr Unglück: in eine zweieinhalb Meter tiefe Baugrube.

Glücklicherweise konnte sich die Frau unverletzt aus dem mit der Front nach unten hängenden Kleinwagen befreien. Auch wenn auf dem Privatgrundstück außer der durchbrochenen Mauer und einer unschuldigen Hecke nichts weiter beschädigt wurde, entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 5.500 Euro. pol/kriv

Leserkommentare (0)