nach oben
Einen angetrunkenen Mann (Symbolbild) haben drei Frauen nach einem Streit aus einer S-Bahn geschubst.
Einen angetrunkenen Mann (Symbolbild) haben drei Frauen nach einem Streit aus einer S-Bahn geschubst. © Symboldbild: PZ-news-Archiv
01.09.2012

Frauentrio schubst Angetrunkenen aus S-Bahn

Drei Frauen haben einen angetrunkenen Mann nach einer verbalen Auseinandersetzung kurzerhand aus einer Stuttgarter S-Bahn geschubst. Ein Armbruch und eine Kopfplatzwunde sind für den alkoholisierten 51-jährigen Streithahn die Folgen seiner Auseinandersetzung am Freitagabend an einer Stadtbahnhaltestelle im Stuttgarter Norden.

Der Mann stand im Türbereich eines Stadtbahnzugs der Linie U15, der aus Richtung Zuffenhausen kam. Nachdem dieser um 21.10 Uhr an der Haltestelle eingefahren war, stiegen drei Frauen zu, von denen nur bekannt ist, dass sie Kopftücher getragen haben sollen. In der Folge kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf die Frauen den Fahrgast an der nächstbesten Haltestelle aus der Stadtbahn schubsten, obwohl er dort nicht aussteigen wollte.

Dabei stolperte der Mann eine kleine Treppe hinunter und fiel auf den Boden. Nachdem die Stadtbahn mit den drei Frauen weitergefahren war, verständigten Passanten den Rettungsdienst, der den Verletzten in ein Stuttgarter Krankenhaus einlieferte. pol

Leserkommentare (0)