nach oben
Rund zwei Dutzend neu geborene Entchen erstickten am Freitagmorgen bei einem Feuer in einem Haus in Gochsheim.
Rund zwei Dutzend neu geborene Entchen erstickten am Freitagmorgen bei einem Feuer in einem Haus in Gochsheim. © Symbolbild: dpa
15.03.2013

Frisch geschlüpfte Entenbabys ersticken bei Feuer

Gochsheim. Rund zwei Dutzend neu geborene Entchen erstickten am Freitagmorgen bei einem Feuer in einem Haus in Gochsheim. Die Küche des derzeit nicht bewohnten Hauses wurde als Brutstation genutzt. Eine zu tief hängende Wärmelampe hatte Holzspäne entzündet, die als Unterlage in der Brutstation dienten.

Die Küken erstickten im Rauch des Feuers. Ein Nachbar hatte das Feuer entdeckt und konnte es löschen noch bevor die Feuerwehr eintraf. Dabei zog er sich eine leichte Rauchvergiftung zu. Für die Entenbabys kam aber jede Hilfe zu spät. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.