nach oben
Eine Fritteuse angelassen hat ein 46 Jahre alter Mann aus Karlsruhe.
Fritteuse angelassen © Symbolbild: dpa
05.03.2014

Fritteuse im Pizza-Lieferservice angelassen: 15.000 Euro Schaden

Karlsruhe. Eine Fritteuse angelassen und damit einen Sachschaden von 15.000 Euro angerichtet hat ein Mann in Karlsruhe. Er kam mit dem Schrecken davon, ein Bekannter erlitt eine leichte Rauchvergiftung.

Der 46-jährige Betreiber eines Pizza-Lieferservices hatte in der Küche eine Fritteuse in Betrieb genommen und sich anschließend gemeinsam mit einem Bekannten im vorderen Ladenbereich aufgehalten. Nachdem er um 11.40 Uhr darauf aufmerksam wurde, dass das von ihm eingeschaltete Gerät in Flammen stand, nahm er den Feuerlöscher zur Hand, leerte diesen vollständig und konnte den Brand durch den zusätzlichen Einsatz von Wasser schließlich ersticken. Die herbeigeeilte Feuerwehr konnte sich somit auf Maßnahmen zur Brandnachsorge beschränken.

Der Bekannte, ein 41-jähriger Mann, erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Zur Untersuchung beziehungsweise Versorgung der beiden Männer waren ein Notarzt wie auch zwei Rettungswagen im Einsatz.