nach oben
einbrecher © Symbolbild dpa
24.04.2014

Früh übt sich: Zwei 14-Jährige brechen in Schützenhaus ein

Ludwigsburg. Bei einem Einbruch sind zwei 14-Jährige auf frischer Tat ertappt worden, als Zeugen sie im Schützenhaus in der Ludwigsburger Mühlstraße beim Durchsuchen der Einrichtung überraschten. Um in das Gebäude zu gelangen, knackten sie mit einem Brecheisen am Mittwochabend um 18 Uhr ein Vorhängeschloss und einen Bretterverschlag.

Vermutlich weil das Mädchen über ihre Entdeckung entsetzt schien, verriet sie den Zeugen auf Nachfrage sogar ihren Namen, bevor sie sich zusammen mit ihrem gleichaltrigen Kompagnon auf dem Fahrrad davon machte. Einer der Zeugen verfolgte die Jugendlichen, so dass die sofort alarmierte Polizei das Duo nicht weit vom Tatort entfernt stellen und vorläufig festnehmen konnte. Auf dem Polizeirevier wurden die beiden im Beisein ihrer Eltern befragt, wobei das Mädchen sich geständig zeigte. Sie müssen nun mit einer Anzeige wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls rechnen. Bei der Beute, die die jungen Langfinger eingeheimst haben, handelte es sich um einen sehr geringen Bargeldbetrag.