nach oben
© Polizei Ludwigsburg
18.03.2015

Führt Phantombild zum Taxi-Messerstecher?

Nach dem in der Nacht zum Sonntag von drei Unbekannten in Benningen verübten Raub auf einen 44-jährigen Taxifahrer hat die Kriminalpolizei jetzt ein Phantombild des Täters erstellt, der auf dem Beifahrersitz im Taxi saß und dem Fahrer bei der Tatausführung eine Stichverletzung im Brustbereich beigebracht hatte.

Die drei Unbekannten stiegen an der Bushaltestelle Hauptstraße in Pleidelsheim in das Taxi des 44-Jährigen ein und wollten über Benningen nach Marbach gefahren werden. Am Ortseingang von Benningen, in Höhe der dortigen Sportanlagen, wurde er um 1.15 Uhr von einem der Täter, der hinter ihm auf dem Rücksitz saß, am Schal gezogen und gewürgt, während der auf dem Beifahrersitz sitzende Komplize ihn mit einem Messer bedrohte und die Herausgabe seines Bargelds forderte. Der 44-Jährige hielt an, übergab den Tätern rund 420 Euro und erhielt daraufhin einen Messerstich in die Brust. Nach dem Überfall flüchtete das Trio querfeldein in Richtung Benningen. Personen, die Hinweise zur Identität der abgebildeten Person geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Ludwigsburg, Tel. 07141 189, in Verbindung zu setzen.