Symbolfotos Polizei Blaulicht Kriminalitaet Gewalt 7
 

Fünfter Angriff auf Frau in Karlsruhe – Polizei auf der Suche nach Serientäter

Karlsruhe. In Karlsruhe treibt seit einiger Zeit ein Unbekannter sein Unwesen, der nächtliche Übergriffe – vermutlich sexuell motiviert – auf Frauen verübt. Nun wurde ein fünfter Fall bekannt, bei dem eine 33-Jährige von dem Unbekannten angegriffen und belästigt wurde.

Die Geschädigte hat sich nun aufgrund der Veröffentlichungen der Presse bei der Polizei in Karlsruhe gemeldet und eine bereits in der Nacht zum 6. Dezember des vergangenen Jahres begangene Tat angezeigt. Die Frau war nachts zu Fuß nach Hause gelaufen und war gerade im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Mathystraße angekommen, als ihr ein Unbekannter mit schnellen Schritten folgte und ihr plötzlich von hinten die Augen zuhielt. In der Folge gelang es der 33-Jährigen, sich ein Stück weit aus dem Griff des Mannes zu lösen und ihm in die Hand zu beißen. Als sie zudem lautstark um Hilfe rief, ergriff der Täter wie in den anderen Fällen die Flucht. Die Frau wurde bei dem Überfall selbst leicht verletzt.

Der Angreifer wird als rund 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß, mit dunklem Haar und dunkler Jacke beschrieben. Er soll etwa 20 bis 25 Jahre alt und von südländischer Erscheinung sein. In zwei Fällen trug er Strickmützen und führte einen dunklen Rucksack mit sich.

Die Polizei hat nun eine spezielle Ermittlungsgruppe aus vier erfahrenen Bearbeitern von Sexualstraftaten einberufen, die dem Täter auf die Schliche kommen will. Dabei setzt die Polizei weiterhin auch auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Hinweise werden vom Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Rufnummer (0721) 939-5555 rund um die Uhr entgegengenommen.

Zu den Berichten über die vorherigen Fälle:

Drei Fälle: Treibt in Karlsruhe ein Sex-Serientäter sein Unwesen?

Nach Belästigung in Karlsruhe: Unbekannter tritt erneut in Erscheinung

20-Jährige in Karlsruhe belästigt und verletzt