nach oben
17.06.2014

Fußball-Fans attackieren Polizisten mit Feuerwerkskörpern

Reutlingen (dpa/lsw) - Die ausgelassene Stimmung ist nach dem Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal am Montagabend in Reutlingen gekippt. Ein 20-Jähriger war nach dem Spiel auf einen Ampelmast geklettert, wie die Polizei mitteilte.

Als die Beamten den jungen Mann deshalb in Gewahrsam nahmen, solidarisierten sich rund 200 Personen mit ihm: Die Polizisten seien von der Menge beleidigt und mit Raketen und Böllern beworfen worden, hieß es. Dabei wurden sechs Beamte verletzt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Zwei 19 und 29 Jahre alte Männer wurden wegen Beleidigung angezeigt. Ein 17-Jähriger muss sich ebenfalls verantworten - er soll in der Menge eine nicht zugelassene Rauchfackel gezündet haben.