nach oben
Straßenbahn-Unfall © dpa
08.12.2014

Fußgänger von Straßenbahn eingeklemmt

Großes Glück hatte am Montag gegen 11.40 Uhr ein 25 Jahre alter Mann am Gottesauer Platz, als er außerhalb der Überquerungshilfe unachtsam auf die Gleise trat und von einer in Richtung Durlacher Tor fahrenden Bahn der Linie 2 erfasst wurde.

Der in die Haltestelle einfahrende Bahnführer hatte noch eine Notbremsung eingeleitet. Doch konnte er damit einen Unfall nicht mehr verhindern.

Der junge Mann prallte zunächst gegen die rechte Fahrzeugfront und wurde in der Folge im Spalt zwischen Tram und Bahnsteig eingeklemmt. Glücklicherweise geriet er aber nicht unter das schwere Fahrzeug. Ein Rüstzug der Feuerwehr konnte den offenbar im Schulterbereich verletzten 25-Jährigen befreien. Nachdem der Notarzt den ansprechbaren Mann erstversorgt hatte, wurde er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Ob er stationär aufgenommen werden muss, lässt sich derzeit (12.40 Uhr) noch nicht beantworten.

Der Straßenbahnverkehr in Richtung Durlacher Tor war durch den Unfall bis gegen 12.05 Uhr unterbrochen. Im gleichen Zeitraum sperrte die Polizei die in Richtung Westen führende Durlacher Allee ab der Seubertstraße ab und leitete den Verkehr über die Gerwigstraße örtlich um.