nach oben
Kurioser Anblick: Ein Gartenstuhl steht in einem Lkw-Führerhaus.
Kurioser Anblick: Ein Gartenstuhl steht in einem Lkw-Führerhaus. © pol
11.10.2017

Gefährliche Fahrt im Lkw: Frau auf Gartenstuhl - Kind turnt auf Bett

Nicht schlecht staunten die Beamten der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, die Anfang Oktober im Bereich der Tank- und Rastanlage "Sindelfinger Wald" eine Kontrollaktion durchgeführt haben. Einem der Polizisten fiel eine Sattelzugmaschine auf, in der sich zwei Erwachsene und ein Kind befanden.

Da alle Drei nicht angegurtet schienen, wurde der LKW mit deutscher Zulassung einer Kontrolle zugeführt. Als sich hierauf Fahrer- und Beifahrertür öffneten, ergab sich ein unerwartetes Bild. Die 33-jährige Beifahrerin saß auf einem Gartenstuhl, da kein Beifahrersitz vorhanden war. Dementsprechend konnte sich die Frau auch nicht angurten. Das 10 Jahre alte Kind turnte auf dem Bett im Führerhaus herum, das dem Fahrer eigentlich während seiner Pausen zum Ruhen dienen sollte.

Auch der kleine Junge war also völlig ungesichert. Bei sich selbst legte der 55 Jahre alte Fahrer wohl ebenfalls keinen Wert auf Sicherheit, denn auch er hatte auf das Anlegen des Gurtes verzichtet. Um die Frau und das Kind nicht weiter zu gefährden, untersagten die eingesetzten Beamten die Weiterfahrt, die eigentlich von Mannheim nach Denkendorf (Lkr. Esslingen) führen sollte. Außerdem muss der 55-Jährige nun mit einem Bußgeld rechnen. Dies könnte sich auf etwa 185 Euro belaufen.