nach oben
Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde eine Mutter ins Krankenhaus gebracht 8Symbolbild). Sie war gegen einen Baum gefahren. Ihr zweijähriges Kind wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt.
Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde eine Mutter ins Krankenhaus gebracht 8Symbolbild). Sie war gegen einen Baum gefahren. Ihr zweijähriges Kind wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. © Symbolbild: dpa
13.06.2012

Gegen Baum gefahren: Mutter in Lebensgefahr, Kleinkind leicht verletzt

Schönbrunn. Mutter-Kind-Drama mit unsicherem Ausgang: Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde eine 47-jährige Fiat-Fahrerin nach einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag mit einem Rettungshubschrauber in eine Mannheimer Klinik geflogen. Ein zweijähriges Kleinkind, das hinten im Fahrzeug saß, wurde leicht verletzt in eine Heidelberger Klinik eingeliefert.

Die Autofahrerin war kurz nach 11 Uhr auf der K4105 zwischen Moosbrunn und Schönbrunn in einer Linkskurve aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde sie im Fahrzeug eingeklemmt und musste von Rettungskräften der Feuerwehr befreit werden. Ein Notarzt versorgte die lebensgefährlich Verletzte sowie das leicht verletzte Kleinkind noch am Unfallort.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 10.000 Euro. Die Feuerwehren aus Schönbrunn, Moosbrunn, Schwanheim, Allemühl und Eberbach waren mit insgesamt 26 Mann zur Bergung der Verletzten und des Fahrzeuges im Einsatz. Die Verkehrspolizei Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und das Fahrzeug sichergestellt. dpa