Unbenannt-1
Rapper Kay One hat bei einem schrecklichen Geisterfahrer-Unfall bei Lorch einen guten Freund verloren. 

Geisterfahrer-Unfall bei Lorch: Rapper Kay One trauert um guten Freund

Am Sonntag ereignete sich bei Lorch im Ostalbkreis auf der B29 ein schrecklicher Geisterfahrer-Unfall, bei dem ein junger Mann und die Verursacherin ums Leben kamen. Bei dem Toten handelt es sich um einen guten Freund von Deutsch-Rapper Kay One.

87233186
Bildergalerie

Falschfahrer in Lorch: Zwei Tote

Auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte er am Sonntagabend einen bewegenden Post für den verstorbenen 20-Jährigen, der mit seinem Auto frontal in den Wagen der 72-jährigen Geisterfahrerin krachte und noch an der Unfallstelle verstarb. Sein 21-jähriger Beifahrer überlebte den schlimmen Unfall schwer verletzt.

Kay One schrieb unter anderem: „Der Schock sitzt so tief Bruderherz. Gestern haben wir noch die Party des Jahres gefeiert und heute hast du uns für immer verlassen.... man...Hätte ich heute Mittag, vor der Abreise gewusst, dass wir uns nicht mehr sehen, hätte ich mich richtig verabschiedet und mich für alles bedankt, was du immer für mich gemacht hast.“

Die Polizei geht davon aus, dass die 72-jährige Autofahrerin unabsichtlich in die falsche Richtung fuhr.

Schlimme Szenen spielten sich auch nach dem Unfall ab. Die Polizei beschwerte sich über Gaffer, die ihre Handys gezückt hätten, um Fotos und Videos zu machen. 

"Bei dem schrecklichen Verkehrsunfall mit zwei Getöteten und einem Schwerverletzten am Sonntag in Lorch konnten sich wieder einmal zahlreiche Gaffer nicht zurückhalten und hielten mit ihren Handykameras auf die Verunglückten", schreibt die Polizei Aalen bei Facebook. «Einsatzkräfte beklagten ein völlig pietätloses und distanzloses Verhalten im Angesicht des Schreckens. Wir fragen uns: Schämt ihr Euch nicht?»

Mehr Artikel zum Thema:

Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht

Geisterfahrer verursacht Unfall: zwei Tote, mehrere Verletzte