nach oben
Ein Geisterfahrer hat auf der A81 für Aufregung gesorgt. Am Autobahnkreuz A8/81 musste die Strecke in Richtung Singen/Bodensee gesperrt werden. © Symbolbild: dpa
24.12.2012

Geisterfahrer auf A81: Autobahnkreuz teilgesperrt

Während sich die Verkehrspolitiker noch überlegen, wie sie das gefährliche Problem der Geisterfahrer in den Griff bekommen, reißen die Meldungen darüber nicht ab. So hat am Heiligabend um 5.30 Uhr der 74-jährige Fahrer eines Peugeot 207 an der Anschlussstelle Gärtringen offensichtlich die Orientierung verloren und ist in falscher Richtung auf die A81 aufgefahren.

Bildergalerie: Geisterfahrer in Stuttgart: drei Verletzte bei Frontalcrash

Bildergalerie: Sechs Tote: Crash mit Geisterfahrer auf A5

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten daraufhin den Falschfahrer, der nach einem Dutzend Autobahnkilometern und einer rund viertelstündigen Geisterfahrt schließlich auf Höhe der Anschlussstelle Böblingen/Sindelfingen durch zwei Streifen der Autobahnpolizei gestellt werden konnte, ohne dass es zu einem Unfall kam. Um mögliche Kollisionen zu vermindern und tödliche Zusammenstöße zu vermeiden, wie sie dieses Jahr schon zur Genüge schockiert haben (allein sechs Tote gab es vor wenigen Wochen im Südbadischen auf der A5), wurde der Verkehr in Richtung Singen am Autobahnkreuz Stuttgart voll gesperrt. pol

Bildergalerie: Geisterfahrerin verursacht schweren Unfall auf A8 - Vier Verletzte

Bildergalerie: Geisterfahrer reißt vier Menschen mit in den Tod

Bildergalerie: Unfall mit Geisterfahrerin - drei Tote, darunter ein Kind

{element10}

Leserkommentare (0)