nach oben
geisterfahrer © dpa
18.08.2010

Geisterfahrer stirbt nach Kollision mit Lastwagen

ELCHINGEN. Ein Geisterfahrer ist am Mittwochmorgen beim Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lastwagen auf der Autobahn 8 bei Ulm/Elchingen ums Leben gekommen. Ob weitere Menschen im Wagen mitfuhren, war zunächst unklar. Das Auto sei durch den Aufprall völlig zerstört worden, sagte ein Sprecher der Polizei Kempten.

Bildergalerie: Bilder vom Horror-Crash: Geisterfahrer kollidiert mit Lkw

Der Mann war um kurz vor halb neun bei der Anschlussstelle Oberelchingen als Geisterfahrer auf die Autobahn Richtung Stuttgart geraten und vermutlich mindestens einige hundert Meter darauf gefahren. Kurz vor dem Zusammenstoß meldete ein Zeuge das entgegenkommende Auto mit Münchner Kennzeichen der Polizei und berichtete, dass der Geisterfahrer auch auf dem Standstreifen fahre. Bei dem Unfall wurde das Auto des Geisterfahrers von dem Lastwagen aus Holland überrollt.

Der 33 Jahre alte Lkw-Fahrer erlitt einen Schock sowie leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht Die A8 Richtung Stuttgart wurde voll gesperrt. Der Verkehr staute sich am Vormittag noch auf einer Länge von rund sechs Kilometern. Auf Höhe des Unglücksortes kam es auf der Gegenfahrbahn in Richtung München am Vormittag zu einem weiteren Unfall. Eine 65 Jahre alte Fahrerin war auf einen vorausfahrenden Wagen aufgefahren, drei Menschen wurden dabei leicht verletzt. Auch auf der A7 kam es zu Behinderungen, da die Auffahrt zur A8 gesperrt war.