nach oben
Der Busfahrer hatte wohl vergessen, den Bus gegen das Wegrollen zu sichern, als er ihn für eine Pause abstellte.
Der Busfahrer hatte wohl vergessen, den Bus gegen das Wegrollen zu sichern, als er ihn für eine Pause abstellte. © dpa
18.01.2019

Gelenkbus rollt aus Haltebucht und bleibt in Böschung stecken

Wilhelmsfeld. Ein abgestellter Gelenkbus ist in Wilhelmsfeld (Rhein-Neckar-Kreis) quer über eine Straße gerollt und dann mit dem hinteren Teil eine Böschung hinabgerutscht.

Der Busfahrer hatte wohl vergessen, den Bus gegen das Wegrollen zu sichern, als er ihn für eine Pause abstellte, wie die Polizei in Mannheim am Freitag mitteilte. Demnach rollte der leere Bus rückwärts aus der Haltebucht mehrere Meter über die Straße, bis die hintere Bushälfte auf einem abschüssigen Gelände neben der Straße steckenblieb. Das Vorderteil blockierte daraufhin die Fahrbahn. Niemand wurde verletzt. Ein Abschleppdienst war laut Polizei mehrere Stunden mit den Bergungsarbeiten beschäftigt. Welcher Schaden entstand, ist noch unklar.