nach oben
© Symbolbild: dpa
25.05.2017

Georgischer Taschendieb festgenommen - Brillenetui statt Geldbörse entwendet

Stuttgart. Dumm gelaufen: Erst klaute er einer Frau ein Brillenetui, das nur so aussah, wie eine Geldbörse, dann schnappte sich auch noch die Stuttgarter Polizei den Langfinger aus Georgien.

m Mittwoch um 14.10 Uhr ist ein 34-jähriger Mann nach einem etwa zwei Stunden zuvor in Stuttgart-Zuffenhausen begangenen Taschendiebstahl mit seinem 43-jährigen Begleiter festgenommen worden. Der 34-Jährige war gegen Mittag von Beamten der Kriminalpolizei beobachtet worden, wie er einer 97-jährigen Frau ein Brillenetui, das einer Geldbörse ähnelte, entwendete.

Er steht im dringenden Verdacht, seit März diesen Jahres zumindest zwei weitere Taschendiebstähle und einen versuchten Taschendiebstahl begangen zu haben. Opfer waren hierbei Seniorinnen im Alter von 75 bis 86 Jahren, denen er die Geldbörsen mit insgesamt mehreren Hundert Euro Bargeld in Einkaufszentren im Stadtgebiet Stuttgart sowie in Ostfildern aus Mantel- und Jackentaschen entwendete.

Der polizeibekannte georgische Staatsangehörige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Sein Begleiter wurde wegen fehlender Haftgründe auf freien Fuß gesetzt.